Umweltmesssysteme

Internetportal des IMK Mecklenburg-Vorpommern
Internetportal des IMK Mecklenburg-Vorpommern

Entwicklung und Produktion von Umweltmesstechnik, Konzeption, Errichtung und Betreuung von Umweltmessstationen und Messnetzen, Datenmanagement, Spezialsensorik, Kalibrierservice

 

Umweltmessstationen & Messnetze
Konzeption, Errichtung und Betreuung von Umweltmessstationen/ Messnetzen
 
 

Ehemalige Messstation auf der Seebrücke Koserow - heute durch küstennahe Unterwassermesstechnik ersetzt
Ehemalige Messstation auf der Seebrücke Koserow - heute durch küstennahe Unterwassermesstechnik ersetzt
Waverider-Messboje vor der Küste Usedoms
Waverider-Messboje vor der Küste Usedoms
Ehemalige Messstation auf der Seebrücke Koserow - heute durch küstennahe Unterwassermesstechnik ersetzt
Waverider-Messboje vor der Küste Usedoms

Internes Meßnetz Mecklenburg-Vorpommern (IMK)

Die Abteilung Küste des Staatlichen Amtes für Umwelt und Natur Rostock erhebt mit dem Internen Messnetz Küste (IMK) an repräsentativ verteilten Messstationen an der Außenküste von Mecklenburg-Vorpommern kontinuierlich meteorologische und hydrologische Mehrparameterdaten, zu denen unter anderem der Wasserstand, der Seegang sowie vorherrschende Wind- und Strömungsverhältnisse zählen. Mit Hilfe dieser Datenerhebung lassen sich küstenschutzrelevante Aufgaben wie die operative Planung im Sturmflutfall, die Bereitstellung von Bemessungsparametern für den Bauwerksentwurf sowie die Bewertung von Küstenprozessen auf Grundlage fundierter Messwerte begründen. Dabei besteht das eigene Messnetz derzeit aus 6 Stationen zur Erfassung küstennaher Parameterdaten sowie 2 Bojen zur Messung des Tiefwasserseegangs (Waverider). Dazu kommen noch die Pegel der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, insbesondere in den Bodden- und Haffgewässern.
 
Die MesSen Nord GmbH hat dieses Messnetz im Auftrag des Umweltamtes aufgebaut und zeichnete seit 1997 für den technischen Betrieb des Küstenschutzmeßnetzes "Internes Meßnetz Küste Mecklenburg-Vorpommern" (IMK) verantwortlich. Seit dem 01.07.2014 wurde der Betrieb neu vergeben, so dass die Verantwortung nicht mehr bei der MESSEN NORD GmbH liegt.

 

Flyer des STAUN Rostock zum IMK

 

 

Pegel Schleuse Mühlendamm
Pegel Schleuse Mühlendamm

Messstation Dassow

Im Auftrag des STAUN Schwerin wurden im Mündungsgebiet der Stepenitz Wasserpegel, Strömungsgeschwindigkeit und Wassertemperatur dieses Teiles der Lübecker Bucht / Priwall registriert und übertragen.

 

RADOST-Messfeld Warnemünde

Die MESSEN NORD GmbH errichtete im Auftrag des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALUMM) ein Messfeld im Küstenvorfeld vor Warnemünde.


Dies geschah im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Forschungsprojektes RADOST (Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste). 

Seitdem werden hier in einem umfangreichen Monitoring Erkenntnisse der Hydrodynamik und Morphodynamik an sandigen Küsten gewonnen.
Das Monitoring besteht aus zwei Messgruppen. Zum einen erfolgt mittels vier AWAC-Sonden der Firma NORTEK die kombinierte Strömungs-, Wasserstands- und Wellenmessung auf der Grundlage von akustischen Messprinzipien, im Flachwasserbereich einschließlich der Erfassung des örtlichen Seegangs.
Zum anderen gehört eine Richtungswellenmessboje der Firma Datawell zum Messkonzept, die am Übergang vom Tiefwasser in das flachere Wasser auf der Grundlage von GPS bzw. Beschleunigungssensoren den einlaufenden Seegang ermittelt.
Darüber hinaus erfolgen regelmäßige Profilaufnahmen des Meeresgrundes.

Fertigstellung: Sommer 2011

 

Link RADOST: Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste

 

 

Messnetz IMK zur Unterstützung des Küstenschutzes an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns
Messnetz IMK zur Unterstützung des Küstenschutzes an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns

Umweltdaten-Management

Erstellung von Client- und Serversoftware für die Verwaltung und das Monitoring von hydrographischen und meterologischen Onlinedaten, Serverbetrieb und Datenauswertung

 

MESSEN NORD stellte bis zum 30.06.2014 den technischen Betrieb der Messtationen sowie der beiden Spiegelserver sicher, welche für die Onlineverfügbarkeit der Messdaten, den Telefonabfragedienst, den automatischen SMS-Versand in Gefährdungssituationen sowie die Speisung des auch für Bürger und Wirtschaft frei zugänglichen Internetportals verantwortlich waren.

 

 

Maritimes Informations- und Überwachungssystem Ostsee

Die MesSen Nord GmbH war an der Errichtung eines Web-basierenden Online-Informationssystems zur zeitnahen Beurteilung der meterologischen und hydrographischen Bedingungen an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns beteiligt.

www.io-warnemuende.de/marnet    

 

Google+
MesSen Nord GmbH | Zum Forsthof 2, 18198 Stäbelow b. Rostock | Tel.: +49 (38207) 656-0 | Fax: +49 (38207) 656-66 | E-Mail: info@messen-nord.de