Bildverarbeitungssysteme / Sondermaschinenbau

Die MESSEN NORD GmbH entwickelt und fertigt Industrielle Bildverarbeitungssysteme für Anwendungen in der Automobil-Zulieferindustrie und Medizintechnik. Ausgehend von der bereits seit dem Jahr 2000 aufgebauten Kernkompetenz als Bildverarbeitungsspezialist konnte dem Wunsch unserer Kunden, Module, Stationen und ganze Prüfautomaten "aus einer Hand" zu beziehen, durch die Entwicklung des Geschäftsbereiches zum Sondermaschinenbau für spezielle Mess- und Prüflösungen entsprochen werden.

 

Produkte sind heute Optische Prüfstationen für Produktionslinien, Handlingsysteme mit integrierter 100%-Prüfung, Multisensorsysteme, Vermessungsarbeitsplätze, Sortierautomaten für Kleinteile, Palettiersysteme, Roboterprüfstationen

 

Gesamtprospekt Bildverarbeitung / Roboter / Sondermaschinen

 

Suchbegriffe: Oberflächeninspektion metallischer Teile, Inspektion von Bahnware, Automatische optische Inspektion, Oberflächeninspektion von Einzelteilen, Automation, Bildverarbeitung für die Automobilindustrie / Automobilzulieferindustrie, industrielle Bildverarbeitung, Teileerkennung zur Roboterführung, Teileidentifikation für die Logistik, Inspektion medizinischer Werkzeuge und Implantate, Inspektion, intelligenten Kameras, Vernetzte intelligente Kameras, Hochgenaue Vermessung, Gussteile Inspektion, Oberflchenprüfung, Montageprüfung, Teileerkennung, OCR, OCV, 3D Oberflächeninspektion, Vollständigkeitsprüfung, Track & Trace Lösungen, Etikettenprüfung, Etiketten Inspektion, Code lesen, 3D OCR, Code lesen, Inspektion für Medizintechnik, Rundheitsprüfung, Partikelkontrolle, Messen, Prüfen, Bildverarbeitung für Medizintechnik, Optoelektronischer Sortierautomat, Sortierstationen, Prozessinspektion Stanztechnik

 

Prüfautomat für tiefgezogene Airbag-Gasgenerator-Diffusoren (Anwender: PWO, Flamm-Precomp, Stiener + Bienz, ITW)
Prüfautomat für tiefgezogene Airbag-Gasgenerator-Diffusoren (Anwender: PWO, Flamm-Precomp, Stiener + Bienz, ITW)
Prüfautomat für tiefgezogene Airbag-Gasgenerator-Diffusoren (Anwender: PWO, Flamm-Precomp, Stiener + Bienz, ITW)

Prüf- und Sortierautomaten für Stanz-, Tiefzieh- und Fliesspressteile

Basierend auf dem System ROTAVISION fertigt die MESSEN NORD GMBH autarke Prüfsysteme zur 100%-Kontrolle hochvolumiger Artikel vornehmlich im Metallbereich. Mit den Methoden industrieller Bildverarbeitung, Wirbelstrommeßtechnik und Lasermeßtechnik werden Prüfautomaten entsprechend Kundenvorgabe realisiert, welche sich durch soliden Aufbau, modernste Meßtechnik und hohe Wirtschaftlichkeit auszeichnen.

 

Auf technologischer Basis von Bildverarbeitung, Lasermesstechnik und Wirbelstrommesstechnik werden anspruchsvolle 2D und 3D Systemlösungen zur Materialprüfung und Oberflächeninspektion schwerpunktmäßig für metallische Teile entwickelt. Dabei werden typische Fehler wie z.B. Risse, Materialverunreinigungen, Dellen, Schlagstellen, Lunker, Fadenlunker, Trennschichten, Thyssenbogen / Thyssenbögen, Abplatzungen, Pickel, Verfärbungen, Rost, Kratzer, Riefen, Schleiffehler, Druckstellen auch bei hohen Zykluszeiten sicher erkannt. Durch die Kombination der genannten Messverfahren wird der prozessbedingte Pseudoausschuss minimiert

 

Referenzen:

Carbosint S.p.A.

Sintex A.S. (2 Anlagen)

NSI GmbH (4 Anlagen)

Walter Schneider GmbH (2 Anlagen)

Flamm Precomp GmbH & Co. KG

PWO Progress Werk Oberkirch AG

Styner & Bienz AG

ITW Pronovia s.r.o.

 

Datenblatt Prüf- und Sortierautomaten       Optical Control Machines
Übersicht Prüflösungen ROTAVISIONControl Machines ROTAVISION

               

 

Prüfstation Optische Endkontrolle in der Airbag-Gasgenerator-Produktion
Prüfstation Optische Endkontrolle in der Airbag-Gasgenerator-Produktion
Montageautomat mit integrierten Bildverarbeitungssystemen
Montageautomat mit integrierten Bildverarbeitungssystemen
Prüfstation Optische Endkontrolle in der Airbag-Gasgenerator-Produktion
Montageautomat mit integrierten Bildverarbeitungssystemen

Optische Prüfmodule für die Airbag-Gasgeneratorproduktion

Prüfung von Vollständigkeit und Maßhaltigkeit, Typkontrolle, Beschriftungsüberprüfungen, Positions- und Drehlagekontrolle.
Durch die Integration von Bildverarbeitungssensoren in die Zuführ- und Montagestationen moderner Montageautomaten ist es möglich, die Produktqualität z.B. in der Gasgeneratorproduktion lückenlos zu prüfen und zu dokumentieren. In Zuführstationen gewährleisten Vision-Sensoren die Typkontrolle sowie Positions- und Drehlagevermessungen der Montageteile. Den Montageschritten nachgeschaltete Prüfstationen kontrollieren am Produkt teilweise mit mehreren Kameras gleichzeitig die fehlerfreie Montage, die Winkellage von Baugruppen zueinander, den Zustand elektrischer Steckverbinder und Kontakte, die Laserbeschriftung bzw. Etikettierung.

 

Datenblatt: Optische Endprüfung

Palettierer, Depalettierer, Bestückungslösungen

Sollen bislang manuell ausgeführte Arbeitsgänge ersetzt werden, stellt das Handling und die gezielte Ablage teilweise schwierig zu handhabender Produkte ganz besondere Anforderungen. Durch die Kombination von Portal- und Roboterlösungen mit Industrieller Bildverarbeitung können solche speziellen Aufgaben gelöst werden.

Optische Prüfstation in der Standheizungs-Montage
Optische Prüfstation in der Standheizungs-Montage
Optische Prüfstation in der Standheizungs-Montage

Prüfstationen in der Montage von Standheizungs- / Zusatzheizungsbaugruppen

Die korrekte Typzuordnung, Montageposition und Vollständigkeit von Bauteilen aus Blech wird durch Industrielle Bildverarbeitungssysteme überwacht. Dabei werden sowohl geometrische Merkmale der Bauteile wie Durchbrüche, Ausklinkungen und Außenkonturen als auch Beschriftungselemente ausgewertet. Durch spezielle Beleuchtungslösungen werden Unterschiede im Reflektionsgrad der verarbeiteten Materialien ausgeglichen.

Nach oben

Zuführung an Prüfautomaten für Dreh-/Fräs-Kleinteile
Zuführung an Prüfautomaten für Dreh-/Fräs-Kleinteile
Prüfautomat für Fliesspressteile
Teilezuführung eines Prüf- und Sortierautomaten für Sinterteile
Prüfautomat für Fliesspressteile
Zuführung an Prüfautomaten für Dreh-/Fräs-Kleinteile
Prüfautomat für Fliesspressteile
Teilezuführung eines Prüf- und Sortierautomaten für Sinterteile
Teilezuführung eines Prüf- und Sortierautomaten für Sinterteile
Zuführung an Prüfautomaten für Dreh-/Fräs-Kleinteile
Prüfautomat für Fliesspressteile
Teilezuführung eines Prüf- und Sortierautomaten für Sinterteile

Prüfautomaten / Sortierautomaten für Kleinteile

Optische 100%- Kontrolle von Kleinteilen auf Maßhaltigkeit u. Fehlerfreiheit mit hoher Taktrate. Sollen gleichartige oder ähnliche Kleinteile in hoher Stückzahl hinsichtlich Qualitätskriterien wie Durchmesser, Länge, Formabweichungen, Gewinde, Spanfreiheit oder Oberflächengüte geprüft werden, so sind oftmals selbständige Mess- und Sortiermaschinen die wirtschaftlichste Lösung. Die MesSen Nord GmbH projektiert und baut derartige Sondermaschinen entsprechend den kundenspezifischen Anforderungen. Die Materialführung übernehmen wahlweise Linearfördersystem, Rundschalttisch oder Freifallrutsche, Taktraten bis 100 Teile pro Minute wurden bereits realisiert. Integriert werden neben Bildverarbeitungskameras auch Spezialsensoren wie z.B. Wirbelstromsonden für die Rißprüfung oder Präzisions-Oberflächenscanner für eine 3D-Abwicklung der Prüflinge.


Hebe- und Kippeinrichtungen zur Handhabung von Schüttgutbehältern gehören ebenso zum Ausstattungsprogramm wie Palettierer und Teilechargierer zur stückzahlgenauen Befüllung von Transportverpackungen.

Datenblatt Prüf- und Sortierautomaten     Optical Control Machines
Übersicht Prüfautomaten ROTAVISION      Control Machines ROTAVISION

             

 

Prüfung von Sinterteilen
 
Präzisions-Maßhaltigkeitsprüfung, Rissprüfung, Oberflächenprüfung, Möglichkeit zur Integration von Wirbelstromsonden zur Prüfung der Materialstruktur

 

Projektbeispiel: Prüfautomat Sinterteile
 
 
Prüfung von Präzisionsdrehteilen / Präzisionsfrästeilen
 
Präzisions-Maßhaltigkeitsprüfung (Konturvermessung), Oberflächenabwicklung, Kontrolle auf Drehfehler wie Riefen und Rattermerken, Spankontrolle, Integration von 3D-Oberflächenscannern; Wirbelstrom-Rissprüfung.


Durch den Einsatz spezieller Zuführsysteme und eine entsprechende Projektierung der Prüfstationen kann mit derartigen Prüfautomaten z.T. ein ganzer Artikelbereich abgedeckt werden, so dass in der Summe die für einen rentablen Betrieb benötigte Millionenstückzahl an Prüflingen erreicht wird. 

Reinigungsstationen

Gezielte automatische Nachbearbeitung bzw. Säuberung von Oberflächen z.B. nach Schweiß- bzw. Klebemontagen von Schweißspritzern, Spänen oder Kleberesten, Erfolgskontrolle und Sortierung nach Oberflächenbeschaffenheit durch Bildverarbeitungssysteme
 

Nach oben

Zuführ- und Montagestationen für die Airbag-Gasgeneratorproduktion

Zuführung von Montageteilen wie Retainern, Anzündträgern und Membranhaltern, kameragestützte Typprüfung und Lahevermessung der Zuführteile, Vermessung des Montageortest mittels Bildverarbeitung, kameragefürte Einbringung mittels Achshandling oder Scara-Roboter, Montage z.B. durch Einpressen oder KE-Schweißen, optische Endkontrolle

 

Durch den Einsatz flexibler Zuführ- und Handlingsysteme sind in Verbindung mit industrieller Bildverarbeitung Montagelösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Produkte und Zuführteile realisierbar. Die Kameravermessung gestattet zusammen mit der Nachführung des Handlings sehr präzise Montageschritte auch bei weniger eng tolerierten Werkstücken bzw. am Ende einer Toleranzkette. 

Wirbelstrom-Rissprüfung an Tiefzieh-Metallformteilen

Kontrolle von Metallformteilen auf Rissfreiheit durch spurweise Wirbelstromprüfung. Prüflinge können als Schüttgut oder auch bereits vereinzelt zugeführt werden. Detektiert werden Risse und Materialstörungen wenn diese zu einer örtlichen Materialwiderstandsänderung führen, das Verfahren ist bereits ab einer Risstiefe von 0,1 mm selektiv.

 

Durch Synchronisierung von Wirbelstrom-Messverfahren und Industrieller Bildverarbeitung erweitern sich die Prüfmöglichkeiten auch auf Artikel mit Durchbrüchen, Sicken und Stanzbeschriftungen.

 

Lieferung einer Komplettlösung sowohl als Prüfmodul für Produktionslinien als auch als autarken Prüfautomaten mit Kippvorrichtung, Teilebunker und Teilechargierung.

Qualitätsüberwachung für Kunststoffspritzgiessmaschinen

Teileentnahme, Prüfung und Sortierung durch die Kombination von Roboterhandling und optischer Prüfung
 
Fachbeitrag Deutsch / Englisch 

Teilautomatisierte Prüfplätze

Teilautomatisierte Prüfplätze sind das Mittel der Wahl wenn es, wie in diesem Fall, um die Prüfung mittelgroßer Chargen relativ komplexer Produkte, hier chirurgischer Sägeblätter, geht. Ähnliche Prüfplätze kommen für die Stichprobenprüfung an Großserienteilen zum Einsatz. Der im Foto ohne Schutzabdeckung gezeigte Prüfplatz wird manuell bestückt. Die Prüfung von bis zu 50 Zeichnungsmaßen und Qualitätskriterien sowie deren - für Medizinprodukte unabdingbare - Dokumentation erfolgen mit Hilfe des auf einer telezentrischen Präzisionsoptik basierenden Bildverarbeitungssystems vollautomatisch innerhalb von Sekunden

 

Beispiel: handbestückter Vermessungsarbeitsplatz für chirurgische Sägeblätter

Optische Prüfung von PKW-Gaspedalarmen

Die Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten direkt am Handling der Spritzgiessmaschine ermöglicht eine sehr frühzeitige Fehlererkennung sowie eine 100%-Kontrolle aller produzierten Teile - oftmals eine Voraussetzung für die Qualifikation als Lieferant im Automotive-Bereich. Bei der Herstellung von Kunststoff-Gaspedalarmen wird ein Mehrkomponenten-Spritzgiessverfahren angewendet, welches den Einsatz unterschiedlicher Materialien in den verschiedenen Funktionsbereichen des Pedals ermöglicht. Die Kontrolle der korrekten Ausspritzung, der Maßhaltigkeit der Pedale sowie der Fehlerfreiheit der mit eingespritzten Leiterplatte erfolgt durch ein Vision-System der MesSen Nord GmbH direkt am Handling der Maschine. Jeweils 4 zeitgleich produzierte Pedalarme werden dazu von 6 Kameras inspeziert und durch das Entnahmehandling entsprechend Prüfresultat sortiert abgelegt.

Nach oben

Google+
MesSen Nord GmbH | Zum Forsthof 2, 18198 Stäbelow b. Rostock | Tel.: +49 (38207) 656-0 | Fax: +49 (38207) 656-66 | E-Mail: info@messen-nord.de